corni's Link- und Fundstücktonne

blog.cpoth.de
Subscribe

Artikel der Kategorie Februar, 2010

Arbeitsspeicher und die große Auswahl

Februar 09, 2010 Von: corni Kategorie: Hardware 1 Kommentar →

Wer steckt eigentlich hinter den vielen Marken die es auf dem Speichermarkt gibt? Zunächst muss man unterscheiden zwischen drei „Typen“ von RAM:
1. Arbeitsspeicher von „echten“ Speicherhersteller – z. B. Infineon.
2. Arbeitsspeicher von „echten“ Speicherhersteller die aber nicht ihren „richtigen“ Namen dafür benutzen. Crucial ist Beispielsweise eine Marke von Micron.
3. Dritthersteller die die einzelnen Speicherchips bei den „richtigen“ Speicherherstellern kaufen und auf eine eigene Platine auflöten z. B. Corsair, Kingston, Geil
Letzte Gruppe kann den Lieferanten wechseln und wenn man heute einen Speicherriegel (z. B. PC2-6400 HP2 991533/996533) von beispielsweise „mushkin“ kauft können dort Speicherchips von Powerchip, ProMOS oder Elpedia verbaut sein. Normalerweise ist es kein Prroblem verschiedene Ausführungen zu mischen, in seltenen Fällen kann es aber zu Problemen kommen. Hier ist das Wissen hilfreich das zwei optisch und laut Spezifikation gleiche Speicher nicht immer gleich sein müssen!

Ich kann zwei Seiten empfehlen die Datenbanken mit Informtionen über die tatsächlich verbauten Chips auf Speichermodulen Pflegen: ramlist.i4memory.com und das Hardwareluxx Forum.

Hier eine kleine Übersicht der Hersteller und Marken ohne Gewähr auf Vollständigkeit oder Richtigkeit:
A Data: 3rd Modulhersteller
Aeneon: Marke von Qimonda, siehe Qimonda
Apacer: 3rd Modulhersteller
Buffalo: 3rd Modulhersteller
Corsair: 3rd Modulhersteller
Crucial: Marke von Micron
Elpedia: echter Speicherhersteller, ging aus NEC Hitachi Memory hervor
FOS-Systems: echter Speicherhersteller, meines wissens keine Module unter eigenem Namen
Geil: 3rd Modulhersteller
G.Skill: 3rd Modulhersteller
Hynix: echter Speicherhersteller
Infineon: echter Speicherhersteller, Speichersparte ausgegliedert – neu: Qimonda
Kingston: 3rd Modulhersteller
Mircon: echter Speicherhersteller, produziert in einem Joint Venture mit Intel auch Flashspeicher
Nanya: echter Speicherhersteller, auch Module unter eigenem Namen erhältlich
OCZ: 3rd Modulhersteller, verbaut hauptsächlich Micron, Elpedia, ProMOS,…
Patriot: 3rd Modulhersteller, verbaut hauptsächlich Micron,…
Powerchip: echter Speicherhersteller, meines wissens keine Module unter eigenem Namen
ProMOS: echter Speicherhersteller, meines wissens keine Module unter eigenem Namen
Qimonda: inzwischen nicht mehr existend, Speichermodule wurden unter der Marke Aeneon vertrieben
Samsung: Korrekt – Samsung Semiconductor – echter Speicherhersteller
Siemens: Es gibt SD-RAM der mit Siemens gelabelt ist. Die selben Chips gibt es aber auch mit Infineon Label
Super Talent: 3rd Modulhersteller
Transcend: 3rd Modulhersteller
TwinMOS: 3rd Modulhersteller
Winbond: produziert keinen Speicher mehr (bis DDR PC3200 gabe es welchen)

Dokumentarfilmsammlung

Februar 05, 2010 Von: corni Kategorie: Services Noch keine Kommentare →

Ist gerade ein verregneter Sonntag oder wartet man auf Noten nach einem Prüfungsmarathon? Ein idealer Zeitpunkt einmal hier vorbei zu schauen. Diese Seite fasst eine Menge Dokumentarfilme aus dem Fernsehen zusammen die bequem per youtube angeschaut werden können.

Favoriten:
GEMA Doku – ein kurzer Film über die Aktion von Johannes Kreidler.
Haben sparsame Autos eine Chance – warum sich teure Autos immer noch gut verkaufen.

Benchmarks älterer Hardware

Februar 02, 2010 Von: corni Kategorie: Hardware Noch keine Kommentare →

Ich habe ein altes Dokument gefunden in dem ich Benchmarks meiner früheren Rechner zusammengetragen habe. Ich veröffentliche das hier in Kurzform:

Intel Pentium III 650 Mhz, MSI MS-6156 Bord, 256 mb RAM
3DMark 2000: 3105 Punkte
3DMark 2001SE: 1474 Punkte

AMD Athlon Thunderbird 900 Mhz (Socket), ASUS A7V, ASUS V7700 GeForce 2 GTS 32mb, 512 mb RAM
3DMark 2000: 5619 Punkte
3DMark 2001SE: 3191 Punkte
mit ELSA Quadro 2 Pro 64mb (wie GeForce 2 Ultra)
3DMark 2000: 5788 Punkte
3DMark 2001SE: 3532 Punkte

Intel Celereon 1300 Mhz Tualatin, ASUS TUSL2-C, ASUS V7700 GeForce 2 GTS 32 mb, 256 mb RAM
3DMark 2000: 6202 Punkte
3DMark 2001SE: 3224 Punkte
mit ELSA Quadro 2 Pro 64mb (wie GeForce 2 Ultra)
3DMark 2000: 6461 Punkte
3DMark 2001SE: 3799 Punkte

Dual Pentium III 1000 Mhz, Tyan Thunder HEsl S2567, ELSA Quadro 2 Pro 64mb (wie GeForce 2 Ultra), 512 mb RAM
3DMark 2000: 5665 Punkte
3DMark 2001SE: 3431 Punkte

AMS Athlon XP 1700+, ASUS A7N (nForce 1), Leadtek GeForce 4 Ti4400, 512 mb RAM
3DMark 2000: 9574 Punkte
3DMark 2001SE: 8516 Punkte
3DMark 2003: 1594 Punkte

Intel Pentium 4 2,8 Ghz FSB800 (mit HT), Intel D865PERL i865, ASUS ATI Radeon 9800XT, 1 Gb RAM
3DMark 2001SE: 15807 Punkte
3DMark 2003: 7401 Punkte

Einige Stücke habe ich heute noch – zwischen aktueller Hardware und diesen Dingen liegen aber Welten.

Speicherplatz im Web

Februar 01, 2010 Von: corni Kategorie: Services 1 Kommentar →

Es gibt inzwischen sehr viele Online Speicherdienste, Webfestplatten, Online Fesplatten, Speicherdienste,… oder wie auch immer man sie nennen mag. Alle haben Vor- oder Nachteile und unterscheiden sich teilweise erheblich in Ausstattung und Features. Viele bieten kostenpflichtige Dienste an die dann entsprechen mehr Features bieten als die kostenfreien Angebote. Ich möchte hier lediglich eine Liste von Diensten bereitstellen und fange mit dem wohl bekanntesten an – Rapidshare:

rapidshare.com
megaupload.com
filefactory.com
megashare.com
zippyshare.com
uploadbox.com/
filefront.com
storage.to
imageshack.us < für Bilder/Fotos picasaweb.google.com < für Bilder/Fotos ziddu.com
mediafire.com
ifile.it
load.to
uploading.com
hotfile.com
skydrive.live.com
adrive.com
s3.amazonaws.com < kostenpflichtig sendspace.com
sharebase.to
upload.bigandfree.com
freakshare.net
…to be continued

Daneben gibt es Dienste mit denen es möglich ist automatisch gleich auf mehrere Services seinen Kram hochzuladen. Für Backupzwecke praktisch.
mirrorcreator.com
uploadmirrors.com
hubupload.com
…to be continued